Datenlogger | Feuchtemessung | Feuchtesensor

Für jeden Einsatz die passenden Temperatursonden

Die exakte Messung der Temperatur spielt nicht nur bei den meisten industriellen Prozessen und in der Forschung , sondern auch in vielen anderen Bereichen des Lebens eine zentrale Rolle. So vielfältig wie die Einsatzgebiete sind auch die Anforderungen an die Temperaturmesstechnik.
Zum umfangreichen Sondensortiment gehören Platin Messwiderstände, Thermoelemente und Thermistoren in unterschiedlichen Bauformen, so dass für jeden Bedarf eine passende Lösung zur Verfügung gestellt werden kann.
Für spezielle Anforderungen fertigt die Driesen+Kern GmbH auf Kundenwunsch auch Sonderformen an.

Universell einsetzbare Temperatursonden

Universalsonden sind die richtige Wahl, wenn preiswerte Sonden mit guter Ansprechzeit benötigt werden. Sie kommen in Luft, Dämpfen, Flüssigkeiten, pulverförmigen Stoffen und auch in Gefrierkammern und Kühlräumen zum Einsatz.
Diese Sonden sind sehr robust. Sie sind aus Edelstahl gefertigt und mit abgerundeten Sondenspitzen ausgestattet. Unter der Bezeichnung Universalsonden finden sich Thermoelemente, Thermistoren, Pt100 und Pt 1000 Messwiderstände. Temperatursonden mit dem Sensor Code "EU" sind für die Messung von Oberflächentemperaturen bestens geeignet.
Typische Einsatzgebiete sind neben Umweltmessungen, solche in Steuerungen für Heinzungsanlagen, Motoren, Fertigungsprozesse, Trocknungsprozessen uvm.

Miniaturisierte Spezialsonden

Für die speziellen Anforderungen von Veterinären, Zoologen, Botanikern und anderen Anwendern, die bei ihren Temperaturmessungen auf möglichst kleine Sonden angewiesen sind, hält die Driesen+Kern GmbH eine Auswahl an Spezialsonden bereit.
Unter diesem Oberbegriff finden sich unter anderem Spritzensonden, Kathetersonden und Raumtemperatursonden für Mikro-Klima-Untersuchzungen. Diese Spezialsonden gibt es als Thermoelement oder als Thermistor. Die Kunden können unter mehreren Kabelarten und Steckersorten wählen.

Spezialsonden, miniaturisiert

Typische Applikationen finden sich in der Zoologie,
Veterinärmedizin, Botanik, Mikro-Klima Untersuchung.
 
Type DS- Spezialsonde "Spritzen"-Sonde
Type FM- Spezialsonde Kathetersonde
Type DM- Spezialsonde "Spritzen"-Sonde
Type FF- Spezialsonde Kathetersonde
Type AG- Raumtemperatursonde

Thermoelementsonden

Dieser Typ von Temperatursonden eignet sich hervorragend für den Einsatz in vielen Bereichen, insbesondere aber dort, wo hohe Temperaturen gemessen werden sollen.
Bei den einfachsten Sonden, die gleichzeitig die schnellste Ansprechzeit haben, sind die beiden Thermoelementdrähte an der Spitze verschweißt.
Sie können mit Anschlusskabeln vom Typ PVC, PFA und PTFE in unterschiedlicher Länge geliefert werden.
Sie werden aber auch mit Sondenschutzrohren geliefrt, damit auch in Flüssigkeiten gemessen werden kann und eine erhöhte mechanische Stabilität gewährleistet wird.

Mantelthermoelemente

Mantelthermoelemente können bis zu Temperaturen von 1100°C eingesetzt werden. Dabei wird die verschweißte Spitze in einem zumeist dünnen und biegbaren Mantelrohr untergebracht.
Das Mantelthermoelement kann dabei auch in sehr großer Länge (bis zu einigen Metern) hergestellt werden, so dass es sich besonders für Anwendungen eignet, bei denen das Anschlusskabel im Zweifel auch den hohen Temperaturen ausgesetzt wäre. Dazu zählen z.B. Schleppleitungen in Ofenprozessen. Diese Thermoelementsonden sind äußerst robust und flexibel.
Mantelthermoelemente gibt es wahlweise mit einem direkt angeschlossenem Thermoelementstecker (MB-Bauform) oder wiederum mit Anschlussleitung versehen (MA-Bauform).

Speziell für industrielle Anwendungen und den Einsatz in Prozesslinien sind mineralisolierte Thermoelementsonden vorgesehen, die mit einem Schaft aus Edelstahl und einem robusten Kopftransmittergehäuse ausgestattet sind.
Für diese stehen dann sogenannte Thermotaschen zur Verfügung, die den Ausbau der Kopftransmitter im laufenden Prozess ermöglichen.

Einstechsonden

Muss die Temperatur gefrorener Lebensmittel bestimmt werden oder sollen Temperaturmessungen im Erdboden oder im Eis vorgenommen werden, kommen die robusten Einstechsonden zu Einsatz. Der Schaft aus Edelstahl ist mit einer Einstechspitze versehen, so dass sich diese speziellen Temperatursonden selbst in gefrorene Materialien einstechen und wieder herausziehen lassen.