...

Innenraumluftqualität

messen, überwachen, regeln

CO2-Datenlogger mit Temperatur und Feuchte

CO2 Logger von Driesen+Kern GmbH

CO2 Logger mit Feuchte-/Temperatursensor

Der CO2-Datenlogger DK660 ist ein robuster Datenlogger für CO2, Feuchte und Temperatur.
Einer der modernsten CO2-Sensoren auf Basis patentierter NDIR-Technologie (Nicht streuendes Infrarot) kommt im DK660 CO2-Datenlogger zum Einsatz und liefert akkurate Messwerte im Bereich von 0...2000ppm (optional 5000ppm oder 1%).
Dabei ist die niedrige Energieaufnahme des Datenloggers DK660 dafür veranwortlich, dass das Gerät bis zu 2 Jahre im Dauereinsatz Messwerte aufzeichnen kann, bevor die Batterie (vom Anwender) ersetzt werden kann.

Die interne Echtzeituhr (RTC) sorgt stets für einen korrekten Zeitbezug, so dass auch mehrere Geräte synchronisiert werden können.

Alle CO2-Datenlogger werden mit einer Konformitätserklärung ausgeliefert, wobei optional auch ein Kalibrierzertifikat geliefert werden kann.

Wozu ist die die Überwachung von CO2 sinnvoll?
Die Kohlendioxidkonzentration wird allgemein als Indikator für die Luftgüte in Gebäuden verwendet. Erhöhte CO2-Belastung kann beim Menschen die Aufmerksamkeit verringern und zu Gesundheitsproblemen führen. Die Überwachung der CO2-Konzentration in Innenräumen kann dabei helfen, festzustellen, wie gut eine Umgebung belüftet ist und wie effizient das vorhandene Belüftungssystem arbeitet. In einigen Ländern gibt es gesetzliche Obergrenzen für die zulässige CO2-Belastung am Arbeitsplatz und in Schulen, wodurch eine CO2-Überwachung mit Hilfe eines CO2 Datenloggers notwendig oder CO2-Messwertgebers ist.

Welche CO2-Belastung ist typisch?
Die durchschnittliche CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre beträgt ca. 390 Teile pro Million (ppm).
Am Arbeitsplatz, in Büroräumen oder in Schulen liegt die CO2-Konzentration üblicherweise bei ca. 1000 ppm, wobei 1500 ppm häufig als Maximalwert für eine angenehme Umgebung spezifiziert ist. In Ausnahmefällen kann eine Konzentration von 5000 ppm zulässig sein.

Wie misst der CO2 Datenlogger das CO2-Niveau?
Der "Rugged" CO2 Datenlogger basiert auf einem selbstkalibrierenden nicht-dispersiven Infrarotsensor (NDIR), um die CO2-Konzentration zu messen.
Durch die integrierte ABC-Kalibrierung ist das Gerät in der Lage sich selbst zu kalibrieren und sichert so stabile Messwerte über einen langen Zeitraum.

Anwendungsgebiete

  • CO2-Datenlogger werden üblicherweise in den folgenden Gebieten eingesetzt:
  • Überwachung in Schulen – In einigen Ländern gilt eine maximale tägliche CO2-Exposition für Schüler, in anderen Ländern, wie z. B. Schweden, ist die CO2-Überwachung selbst gesetzlich vorgeschrieben.
  • Überwachung von Büros und Arbeitsplätzen – Die Überwachung von Büros und Arbeitsplätzen in Bezug auf Komfort und Gesundheit ist weit verbreitet, besonders im Zusammenhang mit automatisierten Lüftungs- und Klimatisierungssystemen.
  • Klimastudien
  • Studien zur Energieoptimierung in Gebäuden

Eigenschaften

  • CO2, Feuchte und Temperatur in einem Datenlogger
  • Ampelfunktion zur Anzeige Luftqualität
  • LCD-Anzeige
  • Sofort-Start per Tastendruck
  • Robustes Gerät für den Innen- und Außeneinsatz
  • Stoßfestes IP65 geschütztes Gehäuse
  • Ringspeichermodus und Stoppmodus
  • Speicher für 4 Mio Messwerte
  • Batteriestatusüberwachung
  • Batterielebensdauer 4 Jahre

Datenblatt zum DK660 CO2 Datenlogger [663 KB] als PDF herunterladen